Þingvellir ist ein Ort und ein Nationalpark im Südwesten von Island, etwa 40 km östlich der isländischen Hauptstadt Reykjavík am Nordufer des Sees Þingvallavatn. Der Ort Þingvellir hat besondere Bedeutung für die Geschichte Islands. Der Ortsname Bedeutet „Ebene der Volksversammlung“. Damit handelt es sich um eins der drei ältesten Parlamente der Welt. Im Jahr 1000 wurde hier auch die Annahme des Christentums beschlossen. Und am 17. Juni 1944 wurde an diesem denkwürdigen Ort die Republik Island ausgerufen.

In einer Grabenbruchzone im Grenzbereich zweier tektonischer Platten gelegen, ist das Gebiet auch geologisch von Bedeutung. Seit 2004 steht Þingvellir, das bereits 1930 zum Nationalpark ernannt wurde, zudem unter dem Schutz der UNSECO als Weltkulturerbe.

Ebene der Volksversammlung

Fotografiert am: 17.07.2016 um 16:43 Uhr
Fotografiert in: Þingvellir / Island
Gedruckt auf: Leinwand
Format: 60 cm breit 40 cm hoch
Titel: Ebene der Volksversammlung

Der Geysir befindet sich neben dem nur noch selten ausbrechenden Großen Geysir im Heißwassertal Haukadalur auf dem Gemeindegebiet von Bláskógabyggð im Süden von Island. Seine Ausbrüche erfolgen regelmäßig im Abstand von ca. 10 Minuten und manchmal bis zu dreimal kurz hintereinander. Die kochende Wassersäule des Strokkur erreicht eine Höhe von 25 bis 35 Meter.

Zum Fotografieren somit recht gut geeignet, denn man muss nicht lange warten. Entsprechend stark besucht war dieser mächtige Geysir. Ich konnte in weniger als eine Stunden rund sechsmal das Spektakel fotografieren.

Geysir Strokkur auf Island

Informationen zum Bild

Fotografiert am: 17.07.2016 um 18:28 Uhr
Fotografiert in: Bláskógabyggð / Island
Gedruckt auf: Alu-Dibond
Format: 30 cm breit 40 cm hoch
Titel: Geysir Strokkur auf Island

Der Gullfoss ist ein Wasserfall des Flusses Hvítá (Ölfusá) im Haukadalur im Süden Islands. Dass es diesen Wasserfall noch gibt, ist dem Einsatz von Sigríður Tómasdóttir vom nahegelegenen Hof Brattholt zu verdanken, die um 1920 gegen den Bau eines Elektrizitätswerks am Wasserfall anging. Der Wasserfall gehört nach wie vor dem isländischen Staat und steht seit 1979 unter Naturschutz.

Viel zu kurz ist die Zeit bei einer solchen Busrundfahrt. Doch wir genossen den Moment mit dem tosendem Wasser und die Gischt, die einem ins Gesicht flog. Der Regenbogen ist bei schönem Wetter fast immer dabei.

Regenbogen über den Gullfoss

Informationen zum Bild

Fotografiert am: 16.07.2016 um 19:46 Uhr
Fotografiert in: Haukadalur / Island
Gedruckt auf: Alu-Dibond
Format: 40 cm breit 30 cm hoch
Titel: Regenbogen über den Gullfoss

Zu den bekanntesten Naturschauspielen gehört auch der goldene Wasserfall, der im Isländischen den Namen Gullfoss trägt. Das Gletscherwasser des Flusses Hvitá stürzt hier auf zwei Stufen krachend in die Tiefe. An sonnigen Tagen entsteht oft der Eindruck, das Wasser habe eine goldene Farbe.

Einmal am Rand des Gullfoss zu stehen und diesem eindrucksvollen Schauspiel zuzuschauen, war schon ein sehr spannendes Erlebnis.

Gullfoss

Informationen zum Bild

Fotografiert am: 16.07.2016 um 20:12 Uhr
Fotografiert in: Haukadalur / Island
Gedruckt auf: Aacrylglas Fineart
Format: 75 cm breit 50 cm hoch
Titel: Gullfoss

Der Tjörnin, auch Reykjavíkurtjörn genannt, ist ein flacher See in Reykjavík und einer der bekanntesten Seen in Island.

Die Größe des Sees ist recht überschaubar und man kann gemütlich drumherum spazieren, während man Reykjavík besucht.

Tjörnin

Fotografiert am: 18.07.2016 um 12:40 Uhr
Fotografiert in: Reykjavík / Island
Gedruckt auf: Acrylglas Fineart
Format: 60 cm breit 40 cm hoch
Titel: Tjörnin

Die Hallgrímskirkja [ˈhatl̥krimsˌcʰɪr̥ca] (isl. Kirche Hallgrímurs) ist eine evangelisch-lutherische Pfarrkirche der Isländischen Staatskirche in der Hauptstadt Reykjavík, das größte Kirchengebäude Islands und das zweithöchste Gebäude des Landes nach dem Smáratorg-Turm. Die Kirche ist das sechstgrößte Bauwerk des Landes.

Ein beeindruckendes Gebäude. Die Planungsarbeiten für die Hallgrímskirkja begannen 1929, der Bau 1945. Die Krypta, die sich unter dem Chor befindet, konnte 1948 geweiht werden. Der Kirchturm wurde 1974 fertiggestellt. Erst 1986 wurde das Kirchenschiff vollendet. 60 Prozent der Baukosten wurden durch Spenden aufgebracht. Ein imposantes Bauwerk.

Kirche Hallgrímurs

Fotografiert am: 17.07.2016 um 18:28 Uhr
Fotografiert in: Frakkastígur / Reykjavík / Island
Gedruckt auf: Alu-Dibond
Format: 30 cm breit 20 cm hoch
Titel: Kirche Hallgrímurs

Jede Reise geht einmal zu Ende. 2014 und 2016 endete unsere Reise jeweils in Kiel. Am Abend davor gab es wieder einen Sonnenuntergang und es war in der Nacht auch mal wieder richtig dunkel.

Das nachfolgende Bild entstand 2014 irgendwo auf der Nordsee am Abend. Es erweckt in mir eine neue Reiselust und die Lust auf Meer.

Ende einer Kreuzfahrt

Fotografiert am: 21.06.2014 um 21:24 Uhr
Fotografiert in: Irgendwo in der Nordsee
Gedruckt auf: Leinwand
Format: 60 cm breit 40 cm hoch
Titel: Ende einer Kreuzfahrt