Þingvellir ist ein Ort und ein Nationalpark im Südwesten von Island, etwa 40 km östlich der isländischen Hauptstadt Reykjavík am Nordufer des Sees Þingvallavatn. Der Ort Þingvellir hat besondere Bedeutung für die Geschichte Islands. Der Ortsname Bedeutet „Ebene der Volksversammlung“. Damit handelt es sich um eins der drei ältesten Parlamente der Welt. Im Jahr 1000 wurde hier auch die Annahme des Christentums beschlossen. Und am 17. Juni 1944 wurde an diesem denkwürdigen Ort die Republik Island ausgerufen.

In einer Grabenbruchzone im Grenzbereich zweier tektonischer Platten gelegen, ist das Gebiet auch geologisch von Bedeutung. Seit 2004 steht Þingvellir, das bereits 1930 zum Nationalpark ernannt wurde, zudem unter dem Schutz der UNSECO als Weltkulturerbe.

Ebene der Volksversammlung

Fotografiert am: 17.07.2016 um 16:43 Uhr
Fotografiert in: Þingvellir / Island
Gedruckt auf: Leinwand
Format: 60 cm breit 40 cm hoch
Titel: Ebene der Volksversammlung