2016 hatte ich mir bei der Reiseplanung in den Kopf gesetzt nach Grimsey (Island) zu fliegen. Wir hatten gerade mal zwei Stunden Zeit auf der Insel, auf der man den Polarkreis überqueren kann. Von der Landung bis zum Start hatte ich rund 200 Bilder geschossen. Mit einem Teleobjektiv und Konverter ohne Stativ. Dennoch kann ich eine nette Ausbeute nun präsentieren. Auch auf die Gefahr hin, den Betrachter zu langweilen, gibt es hier nun vierzig Fotos aus meiner Puffin Sammlung zu sehen.

Unsere weiteren Tage im Süden waren genauso phantastisch wie die Tage davor. Zur Ruhe brachte uns ein Regentag, an dem wir einfach mal nur die Seele baumeln ließen.

Island ist grandios, atemberaubend und einfach nur so schön.

Genieße einfach den Abschluss unserer Reise mit den folgenden Bildern.

Am siebten Tag unserer Island Reise im Jahre 2017 kamen wir im Süden an. Weitere sieben Tage hatten wir für den Süden eingeplant.

Die ersten Tagen waren überwältigend und sehr schön. Ob sich das noch toppen lässt? Fragten wir uns.

Auch der Süden von Island ist überwältigend und sehr schön zum Reisen und Fotografieren. Hier nun der erste Teil.

Am vierten Tag unserer Island Reise ging es in den Norden. Im Norden wollten wir planmäßig drei Nächte verbringen.

Wir schauten uns einige Spots von unserer Reise im Jahr davor an und entdeckten Neues.

Hier gibt es die stärksten Bilder unserer Reise in den Norden von Island.

2017 machten wir Urlaub in Island. In 15 Tagen fuhren wir 5.000 km und schossen rund 5.000 Bilder. In loser Folge gibt es nun hier die besten und einige bearbeiteten Bilder zu sehen.